In einem vertrauensvollen Miteinander zwischen PatientIn und TherapeutIn werden in den therapeutischen Sitzungen der Blick und die Aufmerksamkeit auf das „Hier und Jetzt“ gerichtet, um häufig wiederkehrende belastende Situationen oder Vermeidungsstrategien mit der Absicht zu beleuchten, diese besser kennen zu lernen, zu verstehen und falls nötig zu verändern. 

Integrative Gestalttherapie unterstützt die persönliche Veränderung, regt schöpferische Prozesse an und sieht den Menschen ganzheitlich als ein zur Verantwortung fähiges Wesen, das in lebenslang andauernden Wachstums- und Integrationsprozessen Potentiale verwirklichen will und kann. Demgegenüber stehen in komplexen und krisenhaften Lebenssituationen oft innere und äußere Widersprüche, Disharmonien, unverarbeitete Verletzungen, unerfüllte Bedürfnisse, Schuldgefühle oder andere als unangenehm und schmerzhaft wahrgenommene Zustände, die zu psychischen Problemen beitragen können. 

Das humanistisch orientierte psychotherapeutische Konzept wurde vom Psychiater Dr. Fritz Perls, der Psychologin Dr. Laura Perls, dem Soziologen Paul Goodman, dem Psycholgen Ralph F. Hefferline und anderen bedeutenden Persönlichkeiten aus Bereichen wie Medizin, Philosophie und Psychologie entwickelt und Integrative Gestalttherapie ist in Österreich neben anderen 22 Methoden als psychotherapeutische Therapiemethode anerkannt. 

LEBEN HEISST WACHSEN
Persönliches Wachstum und Weiterentwicklung
sind ein lebenslanger Prozess

- Laura Perls - 


Jimdo

You can do it, too! Sign up for free now at https://jimdo.com/